Vitalpilze

Wie komme ich darauf, mich mit Vitalpilzen zu beschäftigen? Für mich gehört auch dieser Bereich zu meinem ganzheitlichen Ansatz, Körper, Seele Geist in Einklang zu bringen.

 

Eine Freundin von mir, sprach mich auf Vitalpilze an. Ich, leidenschaftlicher Pilzsammler hatte keinen blassen Schimmer. Nie etwas davon gehört. Sie sprach von Birkenporling, Zunderschwamm. Reishi.

Hatte keine Ahnung wovon sie sprach.

Als neugieriger und wissensdurstiger Mensch googelte ich. Mein Interesse war geweckt.

Hatte ab diesem Zeitpunkt sehr viel darüber gelesen, richtete meinen Focus auf diese Vitalpilze und machte mich auf die Suche.

Ca 1 Jahr streifte ich durch die Wälder, (natürlich nicht am Stück) und wurde fündig. Der erste Vitalpilz den ich fand, war der Birkenpoorling.

Fand soviel davon, daß ich ihn selbst ausprobierte, den Tee und den Essenzauszug. Mein bis dahin problematischer Blähbauch war weg. Meine Verdauung verbesserte sich von mal zu mal. Meine Vitalität steigerte sich für viele beängstigend (grins).

Ich bot ihn  im engeren Bekanntenkreis an. Die Resonanz war für mich überzeugend.  Nur positive Rückmeldungen.

Wieder war es meine gute Freundin Martina die da von Reishi und Chagapilz sprach. Inzwischen überzeugter Vitalpilzsammler googelte ich wieder und machte mich auf die Suche.

ca 3 Jahre brauchte ich, um den Chagapilz in Tschechien bei einer Kurzkur im Februar 2020 zu finden. Ich war überglücklich. Ohne ihn ausprobiert zu haben, explodierten meine Glückshormone.

Den König der Vitalpilze, wow welch ein Glück

Hatte bei meinem ersten Fund ca 7 Kg geerntet, Im Februar nach Stunden im Wald, durchgefroren und doch geschwitzt war ich natürlich auf die Wirkung gespannt. Konnte es kaum abwarten den Tee zu trinken.

Hammer. Meine Körper und meine geistige Fitness steigerte sich in kurzer Zeit enorm. Mein Immunsystem so stark wie schon lange nicht mehr.

Mein Bekanntenkreis, die den Vitalpilz ausprobierten, waren begeistert von der positiven Wirkung dieses Vitalpilzes, der als Tee getrunken wird. Die Ergiebigkeit ist groß, mit hundert Gramm kommt man ca 1 Monat hin.

Kann in kleinen Mengen von mir bezogen werden.

Einige Annwendungsgebiete und Inhaltsstoffe (ca 200 Wirkstoffe)  laut Internetrecherche unter anderem Wikipedia:

  • Germanium 6

  • Betulinsäure

  • Eisen

  • Chrom

  • Polysaccharide

  • Flavonoide

  • Triterpene

  • Melanin

 

 Einsatzbereiche:

  • Unterstützt den Körper bei der Heilung von Entzündungen

  • hemmt Krebszellen und löst ihren Zelltod aus

  • fördert die optimale Gehirn Gesundheit 

  • verbessert die Herz-Kreislauf-Funktion 4

  • steigert die Leistung des Gedächtnisses

  • senkt hohen Blutzucker

  • vermindert Gelenk- und Knochenbeschwerden

  • steigert Energie und Ausdauer

  • fördert die allgemeine Vitalität

 

Das Brunswick Institut, eines der bekanntesten medizinischen Labors in den USA ist spezialisiert auf wissenschaftlich Messungen von Antioxidantien, die den ORAC-Wert ermitteln können. Der ORAC-Wert beim Chagapilz beträgt danach 52.452 Einheiten und hat damit  den höchsten bisher gemessenen Antioxidantienwert der Welt.

 

ORAC ist ein wissenschaftliches Verfahren zur Messung der antioxidativen Fähigkeiten von Pflanzen. Der Chaga Pilz erreichte dabei die höchsten Werte, die jemals in der Welt gemessen wurden. Es mag jeder für sich bewerten, was das für unser eigenes Gesundheitssystem insbesondere Immunsystem bedeutet. Insbesondere die Auswirkungen auf Körper, Seele und Geist. Der getrunkene Tee soll auch die Zirbeldrüse entkalken. Was das bedeutet, könnt ihr über parsönliche Kontaktaufnahme erfahren.

 

Reishipilz
Reishipilz
Birkenporling
Birkenporling

 

Was meine Seele Gesund oder Krank macht

 

Diese Frage ist nicht neu, sie beschäftigt die Menschheit seit Urzeiten.

 

Das Körper, Seele Geist eine Einheit bilden sollten, ist auch schon seit Urzeiten ein Thema.

 

Genau mit diesen Gesamtthemen beschäftige ich mich seit vielen Jahren. Habe durch eigene Erlebnisse, Symptome, mit bewussten und unbewussten Entscheidungen mein Leben gesteuert. Nicht immer günstig. Allerdings nicht bemerkt, das dabei das wirkliche Gefühl immer mehr eingemauert wurde.

 

Das hat sich geändert, als mein Körper mir sehr klar gezeigt hat, ohne Gesundheit ist alles nichts.

 

Heute Lebe ich. Mit immer neuen Potentialen.

 

Hier einige Tipps, womit wir unserem Körper wieder auf die Lebensspur bringen könnten.

 

Es gibt in Deutschland und in der Welt Vitalpilze, die ganzheitlich wirken. Wird viel zu wenig publiziert. Da wären z.B.:

Birkenporling, mit der beste wild wachsende Vitalpilz in Deutschland

Reishipilz (in China seit jahrtausenden als Pilz des ewigen Lebens eingestuft),

Chagapilz (als König der Vitalpilze bezeichnet) gefunden in Tschechien

Teil der Pilze habe ich hier im Raum Neumarkt gefunden und erfahre durch sie eine heilende Wirkung.

Diese Pilze in unterschiedlichster Form eingenommen steigern unser wohlbefinden und können viele Symptome lindern oder heilen.

Nach meinen recherchen im Internet haben sie vieles gemeinsam und wirken z.B. der Birkenporling in folgenden Bereichen:

Der Birkenporling (Piptoporus betulinus) wirkt z.B. gegen

  • Verdauungsbeschwerden

  • Blähungen und Blähbauch

  • Allergiebedingte Krankheiten wie Hautjucken

  • Lebensmittelallergien

  • Pickel und Mitesser

  • Nachlassenden Haarwuchs

  • Brüchigkeit von Nagelwuchs

  • Überempfindlichkeit der Augen, z. B. bei plötzlichem Lichtwechsel

  • Kälteempfindlichkeit

  • Schlafstörungen

  • Schluckauf (Krampflösender Einfluss auf das Zwerchfell)

  • Ermattung und Erschöpfung

  • Migräneanfälle

  • Brustdrüsenentzündung

Wer mehr erfahren möchte googelt einfach .

Gleichwohl ist bei aller Eigenverantwortung und solchen Symptomen der Weg zum Arzt und die schulmedizinischen Abklärung unbedingt notwendig.

 

Wünsche Ihnen Allen eine ansteckende Gesundheit.